Chronische Wunden

  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /is/htdocs/wp10614102_M4QI9Y5YIL/www/sdorg/modules/views/views.module on line 843.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_display::options_validate() should be compatible with views_plugin::options_validate(&$form, &$form_state) in /is/htdocs/wp10614102_M4QI9Y5YIL/www/sdorg/modules/views/plugins/views_plugin_display.inc on line 1877.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_display_page::options_submit() should be compatible with views_plugin_display::options_submit(&$form, &$form_state) in /is/htdocs/wp10614102_M4QI9Y5YIL/www/sdorg/modules/views/plugins/views_plugin_display_page.inc on line 481.
  • strict warning: Declaration of views_handler_argument::init() should be compatible with views_handler::init(&$view, $options) in /is/htdocs/wp10614102_M4QI9Y5YIL/www/sdorg/modules/views/handlers/views_handler_argument.inc on line 745.
  • strict warning: Declaration of views_handler_argument_broken::ui_name() should be compatible with views_handler::ui_name($short = false) in /is/htdocs/wp10614102_M4QI9Y5YIL/www/sdorg/modules/views/handlers/views_handler_argument.inc on line 770.
  • strict warning: Declaration of views_handler_sort_broken::ui_name() should be compatible with views_handler::ui_name($short = false) in /is/htdocs/wp10614102_M4QI9Y5YIL/www/sdorg/modules/views/handlers/views_handler_sort.inc on line 82.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_validate() should be compatible with views_handler::options_validate($form, &$form_state) in /is/htdocs/wp10614102_M4QI9Y5YIL/www/sdorg/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 585.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_submit() should be compatible with views_handler::options_submit($form, &$form_state) in /is/htdocs/wp10614102_M4QI9Y5YIL/www/sdorg/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 585.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter_broken::ui_name() should be compatible with views_handler::ui_name($short = false) in /is/htdocs/wp10614102_M4QI9Y5YIL/www/sdorg/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 609.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_style_default::options() should be compatible with views_object::options() in /is/htdocs/wp10614102_M4QI9Y5YIL/www/sdorg/modules/views/plugins/views_plugin_style_default.inc on line 25.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_validate() should be compatible with views_plugin::options_validate(&$form, &$form_state) in /is/htdocs/wp10614102_M4QI9Y5YIL/www/sdorg/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 135.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_submit() should be compatible with views_plugin::options_submit(&$form, &$form_state) in /is/htdocs/wp10614102_M4QI9Y5YIL/www/sdorg/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 135.

Chronische Wunden sind Verletzungen der Haut, die bis zur kompletten Freilegung von Gewebe und inneren Organen führen können. Der Verlust der Barriere zur Außenwelt führt zu einem direkten Verlust an ProteinEiweiß und stellt für den Körper einen Infektions- und Entzündungsherd dar, durch welchen das Immunsystem ständig aktiv und der Körper einem ständigen metabolischen Stress aussetzt ist.

Chronische Wunden entstehen infolge von Immobilität als Dekubitus, als Diabetischer Fuß bei Diabeteserkrankung und bei schlechter Wundheilung nach Operationen. Offene Wunden verzögern den Heilungsprozess und können als Folgeerscheinung von chronischen Erkrankungen immer wieder auftreten.

Forschungsstrategien

Chronische Wunden können unterschiedlichste Ursachen haben. Als Folgeerscheinung einer primären Erkrankung muss neben der Behandlung der Wunde auch eine Behandlung der Primärerkrankung erfolgen, um das Auftreten einer neuen offenen Wunde zu verhindern. So muss beispielsweise bei einem vorliegenden diabetischen Fuß, zunächst die Diabeteserkrankung als dessen Ursache behandelt werden.

Der Wundverschluss muss so schnell wie möglich erfolgen, um Infektionen zu verhindern und den Verlust von Protein und Flüssigkeit gering zu halten. Die oberflächliche Schließung allein reicht jedoch nicht aus. Der Wundverschluss ist noch nicht sehr stabil und die Wiederherstellung des Gewebes noch nicht abgeschlossen. Die Reparatur geht unter der ersten Narbenschicht weiter und ist deshalb weiterhin zu unterstützen. Hautfreundlichkeit ist dabei ein wichtiges Kriterium für eine lang andauernde Nachbehandlung des heilenden Gewebes.

Entscheidend für eine effektive und schnelle Wundheilung ist die Geschwindigkeit der Mobilisierung der Wundverschließenden Zellen. Je schneller diese Zellen mobilisiert werden und die offene Wunde verschließen, desto schneller lässt auch die Entzündung im Wundbereich nach. Die Entzündung ist der Schlüssel zum Wundverschluss. Sie muss schnell ansteigen, aber auch schnell wieder abklingen. Eine lange Entzündungsdauer hat eine verzögerte Wundheilung zur Folge und damit eine erhöhte Vernarbung.

Teil unserer Forschung im Bereich Wundheilung ist, auch Ansätze zur diätetischen Versorgung des Körpers mit einzubeziehen. Die körpereigene Abwehr und Wundheilung sind von einer guten Versorgung des Körpers abhängig. In Zukunft wird die Wundheilung als komplexe Behandlung verstanden werden, bei welchem der Versorgung des gesamten Körpers, als wesentlichem Einflussfaktor, Rechnung getragen werden muss.

Weitere Informationen zum Thema Diabetischer Fuß:  Diabetes - Rettung für den Fuß<