Diagnose

  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /is/htdocs/wp10614102_M4QI9Y5YIL/www/sdorg/modules/views/views.module on line 843.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_display::options_validate() should be compatible with views_plugin::options_validate(&$form, &$form_state) in /is/htdocs/wp10614102_M4QI9Y5YIL/www/sdorg/modules/views/plugins/views_plugin_display.inc on line 1877.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_display_page::options_submit() should be compatible with views_plugin_display::options_submit(&$form, &$form_state) in /is/htdocs/wp10614102_M4QI9Y5YIL/www/sdorg/modules/views/plugins/views_plugin_display_page.inc on line 481.
  • strict warning: Declaration of views_handler_argument::init() should be compatible with views_handler::init(&$view, $options) in /is/htdocs/wp10614102_M4QI9Y5YIL/www/sdorg/modules/views/handlers/views_handler_argument.inc on line 745.
  • strict warning: Declaration of views_handler_argument_broken::ui_name() should be compatible with views_handler::ui_name($short = false) in /is/htdocs/wp10614102_M4QI9Y5YIL/www/sdorg/modules/views/handlers/views_handler_argument.inc on line 770.
  • strict warning: Declaration of views_handler_sort_broken::ui_name() should be compatible with views_handler::ui_name($short = false) in /is/htdocs/wp10614102_M4QI9Y5YIL/www/sdorg/modules/views/handlers/views_handler_sort.inc on line 82.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_validate() should be compatible with views_handler::options_validate($form, &$form_state) in /is/htdocs/wp10614102_M4QI9Y5YIL/www/sdorg/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 585.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_submit() should be compatible with views_handler::options_submit($form, &$form_state) in /is/htdocs/wp10614102_M4QI9Y5YIL/www/sdorg/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 585.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter_broken::ui_name() should be compatible with views_handler::ui_name($short = false) in /is/htdocs/wp10614102_M4QI9Y5YIL/www/sdorg/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 609.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_style_default::options() should be compatible with views_object::options() in /is/htdocs/wp10614102_M4QI9Y5YIL/www/sdorg/modules/views/plugins/views_plugin_style_default.inc on line 25.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_validate() should be compatible with views_plugin::options_validate(&$form, &$form_state) in /is/htdocs/wp10614102_M4QI9Y5YIL/www/sdorg/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 135.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_submit() should be compatible with views_plugin::options_submit(&$form, &$form_state) in /is/htdocs/wp10614102_M4QI9Y5YIL/www/sdorg/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 135.

Ein erhöhter Muskelabbau lässt sich mit Messungen der Körperzusammensetzung oder auch durch Körperfunktionstests feststellen (z.B. Gangtest, aus dem Sitzen Aufstehen, Treppen steigen). Aber auch verschiedene Bluttests können Hinweise auf das Vorliegen einer SarkopenieMit dem Altern zunehmender Muskelabbau und die damit einhergehenden funktionellen Einschränkungen des älteren Menschen. geben.

Ob ein Muskelabbau im konkreten Fall eine Gefahr für Körper und Gesundheit darstellt, kann der Arzt auf verschiedene Art und Weise diagnostizieren. In der Vergangenheit reichte oft schon ein Blick auf die Waage, da der Muskelverlust im Alter häufig mit einem Gewichtsverlust einherging. Heute in Zeiten eines Überangebots von Nahrungsmitteln - insbesondere von kalorienreichen - ist dies aber in der Regel nicht mehr ausreichend. Der Verlust an Muskelmasse wird häufig durch eine Zunahme an Fettmasse gewichtsmäßig wieder ausgeglichen. Der sogenannte Body Mass Index („BMI“) ist daher nur begrenzt aussagefähig. Verlässlicher sind demgegenüber Messungen der Körperzusammensetzung. Dafür gibt es einfache Geräte, die in vielen Arztpraxen vorhanden sind (BIA, Hautfaltenmessung), oder High-Tech Geräte, die häufig nur in spezialisierten Krankenhäusern zu finden sind (DEXA-Scan, Kernspintomographie).

Abbildung: Kernspintomographie des Oberschenkels einer jungen Patientin (26 Jahre)
im Vergleich zu einer älteren Patientin (85 Jahre)

Neben dieser Gerätediagnostik wird der Arzt aber häufig eine andere höchst effektive Methode anwenden: die Messung des Umfangs der Wadenmuskulatur sowie die Messung der Laufgeschwindigkeit. Der Verlust von Muskelkraft und Muskelmasse, die für die Sarkopenie kennzeichnend sind, ist ganz besonders in den Beinen von Bedeutung. Die Beine entscheiden nämlich maßgeblich über die Mobilität und inwieweit ein Leben ohne fremde Hilfe möglich ist. Für den Umfang des Beines und die Laufgeschwindigkeit gibt es einfache Richtwerte. Für die Laufgeschwindigkeit reicht es schon, 4 m zu gehen, um eine verlässliche Aussage darüber zu machen, ob diese soweit beeinträchtigt ist, dass sie einer Behandlung bedarf.

Neben Muskelmasse und Muskelkraft ist auch die generelle Proteinsynthese ein Indiz für mögliche gesundheitliche Folgen für Körper und Gesundheit. Mehr als 60% der Proteinspeicher des Körpers werden durch die Muskeln verkörpert. Wird Muskelmasse verloren, bedeutet das einen Verlust an Proteinspeicher. D.h. im Fall von erhöhtem Bedarf, z.B. Krankheiten, können weniger ProteineEiweiß für die Immunantwort mobilisiert werden. Ob die Proteinsynthese funktioniert, kann der Arzt durch einfache Bluttests feststellen.