Proteinsynthese

  • strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /is/htdocs/wp10614102_M4QI9Y5YIL/www/sdorg/modules/views/views.module on line 843.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_display::options_validate() should be compatible with views_plugin::options_validate(&$form, &$form_state) in /is/htdocs/wp10614102_M4QI9Y5YIL/www/sdorg/modules/views/plugins/views_plugin_display.inc on line 1877.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_display_page::options_submit() should be compatible with views_plugin_display::options_submit(&$form, &$form_state) in /is/htdocs/wp10614102_M4QI9Y5YIL/www/sdorg/modules/views/plugins/views_plugin_display_page.inc on line 481.
  • strict warning: Declaration of views_handler_argument::init() should be compatible with views_handler::init(&$view, $options) in /is/htdocs/wp10614102_M4QI9Y5YIL/www/sdorg/modules/views/handlers/views_handler_argument.inc on line 745.
  • strict warning: Declaration of views_handler_argument_broken::ui_name() should be compatible with views_handler::ui_name($short = false) in /is/htdocs/wp10614102_M4QI9Y5YIL/www/sdorg/modules/views/handlers/views_handler_argument.inc on line 770.
  • strict warning: Declaration of views_handler_sort_broken::ui_name() should be compatible with views_handler::ui_name($short = false) in /is/htdocs/wp10614102_M4QI9Y5YIL/www/sdorg/modules/views/handlers/views_handler_sort.inc on line 82.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_validate() should be compatible with views_handler::options_validate($form, &$form_state) in /is/htdocs/wp10614102_M4QI9Y5YIL/www/sdorg/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 585.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_submit() should be compatible with views_handler::options_submit($form, &$form_state) in /is/htdocs/wp10614102_M4QI9Y5YIL/www/sdorg/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 585.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter_broken::ui_name() should be compatible with views_handler::ui_name($short = false) in /is/htdocs/wp10614102_M4QI9Y5YIL/www/sdorg/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 609.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_style_default::options() should be compatible with views_object::options() in /is/htdocs/wp10614102_M4QI9Y5YIL/www/sdorg/modules/views/plugins/views_plugin_style_default.inc on line 25.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_validate() should be compatible with views_plugin::options_validate(&$form, &$form_state) in /is/htdocs/wp10614102_M4QI9Y5YIL/www/sdorg/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 135.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_submit() should be compatible with views_plugin::options_submit(&$form, &$form_state) in /is/htdocs/wp10614102_M4QI9Y5YIL/www/sdorg/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 135.

Die Aminosäuren spielten in der Vergangenheit eine eher untergeordnete Rolle, sowohl im Bereich der Medizin als auch im Ernährungsbewusstsein. Zwar ist Medizinern und Verbrauchern, vor allem Sportlern, die Bedeutung der Aminosäuren als Bestandteil von Protein und für den Aufbau von Muskeln bekannt, dennoch wurde den einzelnen Aminosäuren im Speziellen wenig Beachtung geschenkt. Die Aussage „Protein ist Protein“ entspricht bis heute immer noch einer weit verbreiteten Ansicht. Protein setzt sich jedoch aus verschiedenen Aminosäuren in unterschiedlichen Mengen zusammen, wobei jedes Protein seine spezifische Codierung für die Reihenfolge der Aminosäuren hat.

Bedeutung der Aminosäuren

Es herrscht ein ständiger Proteinaufbau und Proteinabbau, die sich bei gesunden, jungen Menschen mit einer guten Nährstoffversorgung in Balance halten. Diese Balance wird auch durch die sogenannte Stickstoffbilanz ausgedrückt, die aus dem zugeführten Stickstoff in Form von Aminosäuren oder Proteinen über die Nahrung und dem ausgeschiedenen Stickstoff kalkuliert wird. Eine negative Stickstoffbilanz deutet auf eine Erhöhung des Abbaus von Protein gegenüber seinem Aufbau hin und könnte damit ein Indiz für einen Muskelverlust sein.

Protein ist nicht gleich Protein, Aminosäure ist nicht gleich Aminosäure

In der Nahrung angebotenes Protein, aufgebaut aus Aminosäuren, ist im Fleisch, Fisch, Eiern, Milch, Soja und in weiteren Leguminosen, wie Erbsen und Lupinen, zu finden. Die Bioverfügbarkeit, das heißt die Verwertbarkeit durch den Körper, ist für jedes Protein verschieden. Außerdem unterscheiden sich die einzelnen Proteine, je nach Herkunft, auch in ihrer Zusammensetzung an essenziellen und nicht essenziellen Aminosäuren. Essenzielle Aminosäuren müssen von außen zugeführt werden, wogegen nicht essenzielle Aminosäuren vom Körper selbst synthetisiert werden können. Der menschliche Körper hat einen bestimmten Bedarf an jeder einzelnen essenziellen Aminosäure, abhängig von der Art des zu bildenden Proteins. Dieser Bedarf wird bisher nur geschätzt, da genaue Untersuchungen bezogen auf jede einzelne Aminosäure fehlen. Die Angabe des Proteingehaltes von Nahrungsmitteln ist für die Beurteilung, ob eine ausreichende Menge an essenziellen Aminosäuren zugeführt wird, unzureichend.

Aminosäuren sind Buchstaben und Proteine sind Wörter

Proteine werden aus Aminosäuren zusammengesetzt, das geschieht jedoch nicht willkürlich. Abhängig von der Art des Proteins werden einige Aminosäuren mehr und andere weniger benötigt. Wie ein Wort aus Buchstaben, so wird dann das Protein aus Aminosäuren in bestimmter Reihenfolge nacheinander zusammengesetzt. Fehlt auch nur eine Aminosäure, kann das Protein nicht gebildet werden. Limitierend für eine effektive Proteinsynthese ist deshalb die Verfügbarkeit jeder einzelnen essenziellen Aminosäure. Ob ein mit der Nahrung aufgenommenes natürliches Protein für eine optimale Proteinsynthese immer ausreichend jede essenzielle Aminosäure zur Verfügung stellen kann, ist deshalb nicht sicher. Auch ist es schwierig, den genauen Bedarf an essenziellen Aminosäuren eines Menschen zu bestimmen. Aus diesem Grund wurden bisher nur Schätzungen an Gesamtprotein der Nahrung herangezogen. Der Bedarf an Gesamtprotein und damit an essenziellen Aminosäuren erhöht sich bei intensivem Muskeltraining, mit zunehmendem Alter oder auch beim Auftreten von Krankheiten. Das Ausmaß dieser Erhöhung ist individuell verschieden und wurde bisher wissenschaftlich nur unzureichend untersucht.